Reschop Carré Hattingen

Finde Deinen Ausbildungsbetrieb!
Auf in die dritte Runde.

Nach den gelungenen Veranstaltungen in den Jahren 2015 und 2016 geht die Messe „Ausbildung in Hattingen“ in die dritte Runde: Am Freitag, 17. Februar 2017, organisiert das IHK-Regionalbüro in Zusammenarbeit mit dem Reschop Carré Hattingen erneut die Veranstaltung, auf der sich Ausbildungsbetriebe Schülern direkt präsentieren können. Diese regionale Messe, die von 12.00 bis 18.00 Uhr im Reschop Carré stattfindet, ergänzt die bereits etablierten Ausbildungsmessen in Ennepetal und Bochum. Die Resonanz in der Wirtschaft auf die Initiative des IHK-Regionalbüros ist erneut sehr positiv: Innerhalb von wenigen Tagen sagten wieder über 20 Aussteller aus den unterschiedlichsten Branchen und Bereichen zu, sich bei „Ausbildung in Hattingen“ zu präsentieren.

Ziel der Veranstaltung ist es, den künftigen Berufseinsteigern einen Überblick zu verschaffen, wo und in welchen Berufen man in Hattingen seine Karriere mit einer dualen Ausbildung starten kann. Dabei wird der Präsentationsaufwand für die Unternehmen bei dieser Messe absichtlich gering gehalten. Jeder Aussteller erhält eine Nutzfläche von 3 x 2 Metern, auf der er sich präsentieren kann. Die Grundfläche beträgt insgesamt 3 x 3 Meter. Viele Unternehmen bringen einfach ein Roll-Up-Display am Ausstellungstag mit, um auf der Messe „erkennbar“ zu sein. Ein klassischer Messestand ist also nicht nötig. Denn es gilt, direkt mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen – ohne großes Beiwerk.

Auffälligste Änderung zu den beiden bisherigen Veranstaltungen: Die Messe beginnt eine Stunde früher. Hintergrund ist, dass verschiedene Schulen prüfen, mit Schülern einer Jahrgangsstufe gemeinsam die Messe zu besuchen.

Die Liste der Unternehmen, die im Reschop Carré vertreten sind, ist lang: Firmen aus dem Handel, dem Handwerk, der Dienstleistungsbranche und dem produzierenden Gewerbe, aber auch das Finanzamt oder das Berufskolleg Hattingen werden vertreten sein. So unterschiedlich wie die Branchen sind natürlich auch die Ausbildungsberufe, die bei „Ausbildung in Hattingen“ angeboten werden. Häufig orientieren sich die potenziellen Auszubildenden lediglich an den beliebtesten zehn Ausbildungsberufen. Jedoch: spannende und interessante Möglichkeiten, den Weg ins Berufsleben zu starten, gibt es auch abseits der beliebten Top-Ten.

Nähere Informationen zur Ausbildungsmesse bekommen interessierte Unternehmen und Schüler bei:
Jörn Kleinelümern,
IHK-Regionalbüro Hattingen,
Tel.: (0 23 24) 3 80 88 01,
Kleineluemern@bochum.ihk.de

 

 

ihk_mrgb_lang